Patricia Harlander ist neue Pflegeberaterin bei BestCare 24 für Salzburg!

Wien, 1. Mai 2020. Das Bundesland Salzburg verzeichnet bereits seit Jahren über eine halbe Millionen Bewohner, und die Zahl steigt weiter an. Doch wird die Bevölkerung nicht jünger sondern älter, wie auch im Rest Österreichs. Schon in wenigen Jahren werden in Salzburg mehr Senioren*innen als Jugendliche leben, so die Prognosen. Vorsorge, wie und wo man alt werden will, wird für die Salzburger*innen immer wichtiger. Frau DGKP Patricia Harlander agiert im Raum Salzburg als Pflegeberaterin für BestCare 24 in Sachen stundenweiser- und 24-Stunden-Betreuung.

Aus ihrer jahrelangen Erfahrungen weiß Frau Harlander Patricia, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, dass der Großteil der Senior*innen sich wünschen, ein Altwerden in den eigenen vier Wänden ermöglicht zu bekommen, sollte der Zeitpunkt kommen, wo sie nicht mehr ohne Hilfe den Alltag alleine bestreiten können. Verstärkt scheint dieser Wunsch nun auch mit der Corona-Krise aufzukommen. Viele haben Angst, sich gerade in einem Altersheim eine Infektion einzuholen, da Schutzausrüstungen und Personal selbst in Österreich nicht ausreichen.

„Es ist mir wichtig, dass sich jeder auf das Altwerden freuen kann und eine qualitätsvolle und leistbare Betreuung findet. Zuhause alt werden zu können ist etwas anderes, als ein Zimmer in einem Altersheim zu bewohnen. Ich verstehe diesen Wunsch und habe meine Berufung sehr früh in der Hilfe betagter Personen und deren Familien gefunden.“

Beratungspartner*in mit Erfahrung ist unverzichtbar

„Wichtig dabei ist, nur eine Person mit einer Ausbildung im Gesundheits- und Pflegesektor hat das Hintergrundwissen, das richtige Pflegemodell für den Einzelnen/die Einzelne zu finden.“ Schon früh habe die Salzburgerin ihr Interesse im Case- und Caremanagement entdeckt. Die Arbeit mit Hochbetagten gefiele ihr sehr, da es hohes menschliches Einfühlungsvermögen bedürfe und kein Klient/ keine Klientin wie der/die andere ist. In einem umfassenden Erstberatungsgespräch wird der individuelle Pflegebedarf erfasst, auf die jeweilige Alltagssituation Rücksicht genommen und der Bedarf auch mit den Familien abgestimmt.

Leistbare Betreuung zu Hause

Die Erstberatung ist bei BestCare 24 kostenfrei. Zusätzlich wird über mögliche finanzielle Förderungen beraten. Auf diese Weise sollen möglichst vielen Menschen eine Betreuung daheim ermöglicht werden. „Wir wissen aus jahrelanger Erfahrung, speziell mit Demenzerkrankten, dass ein Altwerden in den eigenen vier Wänden die lebenswertere Variante ist. Individuelle Rituale und das Gefühl im eigenen sicheren Zuhause zu sein, bleiben erhalten.“

Mit dem BestCare 24 Netz wird zudem sichergesellt, dass diplomiertes Pflegepersonal rasch vor Ort ist und qualitätsvolle Hilfe angeboten werden kann.  „Wer seinen Klienten und Klientinnen gute Qualität anbieten möchte, braucht im Umkehrschluss auch ein professionelles Team, welches diese Qualität gewährleisten kann. Wir freuen uns wirklich, Frau Harlander in unserem Team zu haben und als Ansprechpartnerin für die Salzburger und Salzburgerinnen da zu sein,“ so Kerstin Marchner, Leiterin des BestCare 24-Netzes. Die Vermittlungsagentur für 24-Stunden-Betreuung und Pflegedienstleistungen ist eine von nur 16 Agenturen in Österreich, die mit dem ÖQZ-24 Gütesiegel des Sozialministeriums ausgezeichnet sind.