Alexander Weber aus Oberwart ist neuer Pflegeberater bei BestCare 24

Wien, 22. April 2020. Mehr als 3.000 Menschen im Burgenland sind auf eine 24-Stunden-Betreuung angewiesen. Alexander Weber (22) aus Markt Neuhodis im Bezirk Oberwart sorgt seit kurzem bei BestCare 24 dafür, dass burgenländische Betreuungsbedürftige die notwendige und passende Unterstützung im Alltag erhalten. Der diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger verhilft zu qualitätsvoller Betreuung und Pflegedienstleistungen im eigenen Zuhause.

Aus seiner Erfahrung weiß Alexander Weber, dass sich nahezu alle Senior*innen wünschen, in ihrem Zuhause zu bleiben, auch wenn sie den Alltag nicht mehr ohne Hilfe schaffen. Der 22-jährige Markt Neuhodiser ist diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger (DGKP) und seit kurzem bei BestCare 24 tätig. „Ich möchte Familien mit betreuungsbedürftigen Angehörigen im Burgenland dabei unterstützen, eine qualitätsvolle und leistbare Betreuung zu finden, damit sie in ihrer gewohnten Umgebung älter werden können“, erklärt Weber. Gerade in der Coronavirus-Krise wird deutlich, dass in Alten- und Pflegeheimen das Risiko von Infektionen besonders hoch ist und eine Betreuung zu Hause die Gesundheit der Betroffenen schützt. Auch der „Zukunftsplan Pflege“ für das Burgenland, der von Soziallandesrat Christian Illedits vor einen Jahr vorgestellt wurde, stützt sich auf die Betreuung und Pflege in den eigenen vier Wänden.

Ausgebildetes Pflegepersonal ist essenziell

Seine Berufung für den Sozialbereich hat der engagierte Burgenländer bereits früh entdeckt und die Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege in Oberwart abgeschlossen. Parallel zu seinem Zivildienst im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege in Rechnitz absolvierte der diplomierte Pfleger eine Weiterbildung für basales und mittleres Pflegemanagement an der EMG Akademie für Gesundheit in Kalsdorf bei Graz. Anschließend folgte der Masterlehrgang „Führungsaufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen“ an der Fachhochschule Kärnten, um sein Fachwissen weiter zu vertiefen. „Nur gut ausgebildetes Fachpersonal kann feststellen, welches Pflegemodell für den zu Betreuenden die beste Variante ist. In umfangreichen Erstberatungen wird auf die individuelle Alltagssituation Rücksicht genommen und der Bedarf gemeinsam mit der Familie abgestimmt“, erläutert Weber.

Leistbare Betreuung zu Hause

Erstberatungsgespräche sind bei BestCare 24 kostenlos – dabei wirdauch über mögliche finanzielle Förderungen beraten. Neben der Förderung desSozialministeriums gewährt das Burgenland eine zusätzliche Landesförderung für24-Stunden-Betreuung, sofern die Voraussetzungen dafür erfüllt sind. „Oft sindFamilien plötzlich mit der Herausforderung konfrontiert, eine Betreuungspersonfür ihre Angehörigen zu finden. Mit dem BestCare 24-Netz haben wir eineregionale Struktur geschaffen, damit diplomierte Pflegekräfte rasch vor Ortsein und qualitätsvolle Hilfe anbieten können. Wir freuen uns, dass AlexanderWeber in unserem Team ist und betreuungsbedürftigen Menschen im Burgenland mitseinem Engagement und seiner Expertise zur Seite steht“, so Kerstin Marchner,Leiterin des BestCare 24-Netzes. Die Vermittlungsagentur für24-Stunden-Betreuung und Pflegedienstleistungen ist eine von nur 16 Agenturenin Österreich, die mit dem ÖQZ-24 Gütesiegel des Sozialministeriumsausgezeichnet sind.