24 Stunden-Betreuung durch BestCare24-Pflegekräfte

Was ist die 24-Stunden-Betreuung?

In erster Linie gibt die 24-Stunden-Betreuung sowohl Angehörigen als auch den zu Pflegenden die Sicherheit und das Gefühl, rund um die Uhr bestens betreut zu sein. Dies ist besonders wichtig, wenn man den Alltag nicht mehr alleine bewältigen kann und Unterstützung braucht. Durch eine kompetente 24-Stunden-Betreuung ist es lange möglich, die Lebensqualität der Betroffenen zu erhalten. BestCare24 ist ein langjähriger Anbieter im Bereich Pflege und Betreuung für ganz Österreich.

Im Sprachgebrauch verwendet man die Begriffe „Betreuung“ oder „Pflege“ gleichwertig. Doch rechtlich gesehen gibt es wesentliche Unterschiede zwischen diesen beiden Begriffen. Der Unterschied liegt im Kern der Tätigkeiten, die eine Person im Rahmen der Dienstleistung ausführen darf. Um die richtige Entscheidung treffen zu können, ist es sehr wichtig, dass Sie über die Unterschiede bestens Beischeid wissen.

Was ist der Unterschied zwischen Pflege und Betreuung?

Unter den Begriff „Betreuung“ fallen folgende Tätigkeiten:

  • Haushaltsführung: Dies umfasst Tätigkeiten wie Reinigungstätigkeiten, Kochen oder die Betreuung der Haustiere.
  • Lebensführung: Dabei sind Situation gemeint, wie die Gestaltung des Tagesablaufs oder die Hilfestellung bei alltäglichen Verrichtungen.
  • Gesellschafterfunktion: Unsere Personenbetreuer*innen leisten den Betroffenen vor allem Gesellschaft. Daher wird auf das Zwischenmenschliche bei BestCare24 besonders viel Wert gelegt. Wir achten auf gute Deutschkenntnisse unserer Mitarbeiter*innen und stellen die Harmonie zwischen den Betroffenen und den Personenbetreuer*innen sicher.

Der Begriff „Pflege“ beinhaltet Tätigkeiten, die dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) unterliegen. Darunter fallen:

  • das Setzen von Spritzen
  • die Verabreichung von Medikamenten

Das darf nicht ohne Weiteres passieren, weshalb solche Pflegeaufgaben temporär von einer Ärztin/einem Arzt oder einer Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegeperson (DGKP) durchgeführt werden. Aus diesem Grund führt BestCare24 seine Qualitätskontrollen mit diplomierten Fachpersonal durch. So wird die richtige und beste Pflege für Sie oder Ihren Angehörigen sichergestellt.

Ein kleiner Hinweis zum Schluss:

Familienangehörige dürfen sowohl betreuende als auch pflegende Tätigkeiten durchführen. Bei ihnen gilt diese Unterscheidung nicht.

Was kostet die 24-Stunden-Betreuung?

BestCare 24 steht für Transparenz bei allen Kosten, die auf die Pflegebedürftigen zukommen. Die Betreuungskosten setzen sich je nach Pflegebedarf unterschiedlich zusammen. Unten angeführt finden Sie die Kosten für eine 24-Stunden-Betreuung pro Tag, die Vermittlungsgebühr sowie alle weiteren Informationen zur Preisgestaltung.

Bei folgenden Zusatzleistungen erhöht sich der der Aufwand der 24 Stunden-Betreuung

Für eine zweite zu betreuende Person im Haushalt

Pflegestufe der zweiten zu betreuenden Person
Stufe 0-5: € 18,00 pro Tag
Stufe 6 + 7: € 20,00 pro Tag

Tracheostoma, Stoma, PEG-Sonde

jeweils € 5,00 pro Tag

Gibt es Zuschüsse zur 24-Stunden-Betreuung?

Selbstverständlich gibt es auch Förderungen bei der Betreuung von pflegebedürftigen Personen. Hier finden Sie alle Informationen zur „Förderungen bei 24-Stunden-Betreuung

Haben Sie noch Fragen?

BestCare 24 beantwortet gerne Ihre Fragen persönlich oder telefonisch in einem kostenlosen und unverbindlichem Erstgespräch.